Kategorie-Archiv: Kaninchen

Grünumgang, Clean-Up-Day und Rumpelhaldenfest 2018

Das Wochenende 8./9. September war vollgepackt mit tollen Rumpelhaldenhighlights:

Am Samtagmorgen besuchten uns rund 80 Mitglieder vom Verbund Lebensraum Zürich, Grün Stadt Zürich Mitarbeiter und Politiker & Politikerinnen im Rahmen des Grünumgangs durch Zürich Affoltern. Unsere Präsidentin hielt einen kurzen Vortrag über unseren Verein und schon ging es weiter für die Besucher.

Weiter ging es dann auch schon ein paar Stunden später für uns: Im Rahmen des Clean-Up-Day nahmen über 20 Kinder und Erwachsene bei unserer „Waldputzete“ teil. Das Erfreuliche: Von Jahr zu Jahr sind unsere Abfallsäcke leichter!

Am Sonntag dann haben selbst die Schäfli schauen müssen, was wir auf unserem Apérotisch beim 6. Rumpelhaldenfest zu bieten hatten: Brennnesselquiche, Zwetschgenwähe, offeriertes Hirnibräubier, Spitzwegerichstrudel u.v.m. … Ebenso konnte man gegen eine Spende feinste Rumpelhaldenprodukte wie Holunderblütensirup, Schokischümli und Schafenbirnenkonfi erstehen. Natürlich konnte man auch unseren Rumpelhladenhonig kaufen mit den drei tollen Siegeretiketten:

 

Gebastelt und gemalt wurde auch kräftig bei unserem Rumpelhaldenfest: Löcher für unsere Wildbienennisthilfen wurden gebohrt, für die Kaninchen wurden weitere Unterschlüpfe gebaut und tolle Kunstwerke für den Rumpelhaldenzaun entstanden beim Maltisch. Und Rumpelhaldenrundgänge gab es natürlich auch.

Fast schon legendär unser Rumpelhalden-Parcours: Über 40 Kinder sind die Weide hinauf gesprungen und gerannt um im Ziel – unseren 100-jährigen Heuwagen – die Glocke zu läuten.

Auch das beste Fest muss auch einmal zu Ende gehen. Aber natürlich mit einem Höhepunkt, dem Kaninchennamenwettspiel! Zwei Hasen mussten durch zwei der acht angeschriebenen Namenstürchen hoppeln. Das Ergebnis: Unsere beiden Kaninchenbabymädchen heissen nun Mischa & Sternli. 🐇🐰

Mehr tolle Bilder findet ihr hier.

8. & 9. September: Rumpelhaldenfest / Clean-Up-Day / Grünumgang

Am Sonntag 9. September findet unser 6. Rumpelhaldenfest statt!
Ab 14 Uhr gibt es: Apéro aus Rumpelhaldenkräutern sowie Obst & Gemüse aus der Nachbarschaft, liebevoll hergestellte Rumpelhaldenprodukte wie Sirup, Konfi, Rahmtäfeli und mehr & unseren zweiten Rumpelhaldenhonig! Ebenso gibt es offeriertes Hirnibräu Bier und Rumpelhaldenrundgänge
15 Uhr: Wildbienenhotel- und Kaninchenunterschlupf-Basteln, Bilder-für-den-Zaun malen
16 Uhr: unseren berühmt berüchtigten Hindernisparcours
16:50 Uhr: Siegerehrung Honigetikettenwettbewerb und Parcours
17 Uhr: ein spannendes Kaninchennamenbingospiel

Einen Tag vorher, am 8. September, begrüssen wir am frühen morgen gegen 9:45 Uhr auf der Rumpelhalde VLZ-Mitglieder (www.vlzh.ch / Verbund Lebensraum Zürich) und eingeladene Zürcher PolitikerInnen im Rahmen des Grünumgangs in Zürich Affoltern. Wir freuen sehr, ihnen die Rumpelhalde vorstellen zu dürfen.

Am gleichen Tag, von 14–16 Uhr, säubern wir den Wald rund um die Rumpelhalde im Rahmen des nationalen Clean-Up-Days (www.igsu.ch). Wir beteiligen uns nun schon zum 5. Mal daran: von 14–16 Uhr, danach gibt es ein kleines Zvieri mit Weggli, Schokistängeli und Äpfeln.

Wir freuen uns an beiden Tagen auf viiiele Beteiligte und Besucher!

Doppelter Kaninchennachwuchs!

Mitte Juni hat Muffin ihre Jungen geworfen – und das nicht im Stall in der Schlafbox sondern vor den Stall in einem selbst gegrabenen Loch. Genauso machen es auch die Wildkaninchen! Sie werfen ihre Jungen ausserhalb ihres Baus und graben nach der Geburt das Loch zu. Sie säugen ihre Jungen nur ein- bis zweimal pro Tag und graben das Loch dafür wieder auf. Mit diesem Verhalten werden potenzielle Feinde nicht zu ihren Jungen gelockt. Damit Muffin immer Zugang zu ihnen hat, aber auch in der Nacht vor Füchsen oder Mardern geschützt ist, haben wir noch einen improvisierten Stall drumherum gebaut. Wir Rumpelhalder waren sehr gespannt auf die Babykaninchen und schon ein kleines bisschen stolz darauf, dass die Kaninchen so wie ihre Artgenossen ihre Jungen bei uns bekommen können.

Nach 20 Tagen war es endlich soweit: Zwei Babykaninchen waren auf einmal im normalen Stall! Es war so, als ob sie schon immer da gewesen wären und die anderen Kaninchen haben sie herzlich empfangen. Ein paar Tage später hat Muffin auch noch ihr Nest ausgegraben, ein riesen Knäul aus Fell und Heu.

Jungvater Pünktli bleibt noch in einen separaten Stall, bis wir wissen welches Geschelcht der Nachwuchs hat. Danach wird er kastriert und darf dann zu seinem Nachwuchs und den anderen Kaninchen.

Hier gibt es noch mehr Bilder.

Kaninchennachwuchs!

Letztes Wochenende hat Muffin ihre Jungen geworfen – und das nicht im Stall in der Schlafbox sondern vor den Stall in einem selbst gegrabenen Loch. Genauso machen es auch die Wildkaninchen! Sie werfen ihre Jungen ausserhalb ihres Baus und graben nach der Geburt das Loch zu. Sie säugen ihre Jungen nur ein- bis zweimal pro Tag und graben das Loch dafür wieder auf. Mit diesem Verhalten werden potenzielle Feinde nicht zu ihren Jungen gelockt. Damit Muffin immer Zugang zu ihnen hat, aber auch in der Nacht vor Füchsen oder Mardern geschützt ist, haben wir noch einen improvisierten Stall drumherum gebaut. Wir Rumpelhalder sind sehr gespannt auf die Babykaninchen und schon ein kleines bisschen stolz darauf, dass die Kaninchen so wie ihre Artgenossen ihre Jungen bei uns bekommen können.
Jungvater Pünktli (rechtes Bild) bleibt noch in einen separaten Stall, bis wir wissen ob das mit den Nachwuchs wirklich geklappt hat. Danach wird er kastriert und darf dann zu seinem Nachwuchs und den anderen Kaninchen.

3 Auen, 7 Lämmli für die Rumpelhalde

Seit 2 Wochen klingeln wieder die Glöckchen der Schafe auf der Rumpelhalde. Am frühen Samstagmorgen wurden diese drei Schafe und drei Lämmli von Kurt vom Hof Looren zu uns gebracht:

* die trächtige Bonita – seit 5 Jahren jedes Jahr auf der Rumpelhalde
* ihre fast 2-jährige Tocher Delana mit ihren 1-Woche alten Drillingen
* die trächtige Rosa – Tochter von Löwenzähnli, eines der ersten Schafe auf der Rumpelhalde

Diese drei Auen und ihre Lämmli hat der Verein Rumpelhalde übrigens gekauft! Die drei Auen werden also die nächsten Jahre immer wieder auf die Rumpelhalde zurückkehren.

Nur 5 Tage nach ihrer Ankunft gebährt Bonita still und heimlich zwei starke Lämmli, ein Böckli und ein Weibchen:

Und Rosa legte 2 Tage später Zwillinge nach! Und das vor Augen unzähliger Rumpelhalder und Nachbarn:

Aber nicht nur die Lämmli fühlen sich wohl auf der Rumpelhalde – auch die Kaninchen bauen sich die ersten Löcher auf ihrer Weide. Und schon bald gibt es Nachwuchs! Wir halten euch auf dem Laufenden.

Auch die Honigbienen haben den Winter gut überstanden und wurden Anfang April von Zander- auf Dadantbeuten gezügelt:

Noch mehr Frühlingsbilder findet ihr hier in unser Fotogalerie.

Rumpelhaldenfest und CleanUpDay 2017

Schön wars letzten Samstag! Unser 5tes Rumpelhaldenfest war ein voller Erfolg: das Wetter hat gehalten und sogar die Sonne hat sich kurz blicken lassen, 40 rasend schnelle Kinder nahmen am Kinderparcours teil, unzählige Besucher haben Apéro und Hirnibräu-Bier genossen, Steine bemalt und Flaschen künstlerisch verschönert, der erste Rumpelhaldenhonig war im Nu ausverkauft, die Lämmli heissen nun Ping und Willy, bei den beiden Kaninchen machten die Namen Muffin und Poppy das Rennen, Wildbienenhotels wurden gebaut und tolle Kaninchenunterschlüpfe, das Kaninchenwettspiel feierte Premiere, und die Rumpelhaldenprodukte fanden reissenden Absatz. Merci vielmals für euren Besuch und eure grosszügigen Spenden!

Einen Tag vor dem Rumpelhaldenfest findet immer unser Beitrag zum nationalen Clean-Up-Day statt: Wir säubern den Wald rund um der Rumpelhalde und inzwischen wirkt es … jedes Jahr schleppen wir weniger Müll aus den Wald! Merci den tapferen Helfern, die in strömenden Regen Müll gesammelt haben!

Hier findet ihr alle Bilder vom Rumpelhaldenfest und CleanUpDay.

Das 5. Rumpelhaldenfest, Sonntag, 10. September

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, 10. September ist es soweit – wir feiern unser 5. Rumpelhaldenfest! Ab 14 Uhr gibt es: Apéro aus Rumpelhalden- und regionalen Produkten, liebevoll hergestellte Rumpelhaldenprodukte wie Sirup, Konfi, Rahmtäfeli und mehr & unseren ersten Honig! Ebenso gibt es offeriertes Hirnibräu Bier, den berühmt berüchtigten Hindernisparcours, Wildbienenhotel- und Kaninchenunterschlupf-Basteln, Überraschungsbasteln, erstmalig ein spannendes Kaninchenbingospiel, Rumpelhaldenrundgänge und Namenswettbewerb für unsere beiden Lämmer und Kaninchen.

Einen Tag vorher, am 9. September, findet wieder der nationale Clean-Up-Day statt. Wir beteiligen uns nun schon zum 4 Mal daran: von 14–16 Uhr säubern wir den Wald rund um die Rumpelhalde, danach gibt es ein kleines Zvieri mit Weggli, Schokistängeli und Äpfeln.

Wir freuen uns an beiden Tagen auf viiiele Beteiligte und Besucher!
Beide Veranstaltungen finden bei jeden Wetter statt.

 

 

Unsere Kaninchen

Anfang Mai sind noch weitere Rumpelhalden-Bewohner hinzugekommen: die lang ersehnten Lohkaninchen, von einem Züchter aus Seebach, sind in einem selbstgebauten Stall direkt an den Rumpelhaldenweg gezogen. Doch nicht nur einen fuchssicheren Stall haben die Kaninchen, sondern auch einen Auslauf von rund 200m2. In den ersten Wochen waren die Kaninchen leider nur wenig draussen, da wir noch technische Probleme mit dem Elektrozaun hatten. Die drei jungen Lohkaninchenweibchen wurden Mitte Mai um einen Zwergkaninchenbock ergänzt. Ihn haben wir im Herbst 2016 im Friedhof Nordheim gefunden, wo er ausgesetzt wurde. Leider ist uns vor drei Wochen ein Lohkaninchen plötzlich und unerwartet an einer typischen Kaninchenkrankheit gestorben. Nun hoffen wir, dass die anderen drei die tierärztliche Behandlung gut überstehen und bald wieder Luftsprünge auf der Rumpelhalde machen.
Mehr Infos zu den Kanichen auf der Rumpelhalde gibt es hier. Und mehr Bilder von den Kaninchen hier und hier.

Die Lohkaninchen kommen heute Abend, 20 Uhr

Früher als gedacht, nämlich heute Abend gegen 20 Uhr, ziehen drei 12-Wochen alte Lohkaninchen-Damen aus Zürich Seebach (von Züchter Walther Friedli) zu uns auf die Rumpelhalde.

Ihr werdet uns heute Abend, Samstag und Sonntag auf der „Kaninchenweide“ finden. Wir freuen uns über jede grosse und kleine Hilfe beim Freilaufgehegeausbau! Es wird gehämmert, gebohrt und gegraben, damit die Kaninchen draussen vielfältige Rückzugsmöglichkeiten haben.

1–2 kastrierte Rammler werden in ein paar Tagen nachziehen, u.a. unser braunes Löwenköpfchenkaninchen, den wir im Herbst ausgesetzt im Friedhof Nordheim gefunden haben.

Wer Interesse hat immer Sonntags eine Kaninchenschicht zu übernehmen, gerne einfach dieses Wochenenende vorbeikommen oder sich per Mail bei uns melden: info@rumpelhalde.ch