Räucherofen

Mehr als ein halbes Jahr haben Berti und Niklaus an dem Räucherofen aus alten Fässern getüfelt und gebastelt – seit den Feiertagen ist er nun auf der Rumpelhalde in Betrieb. Im ersten Testlauf wurden ein Looren Schweinebraten und zwei Brustschnitten für 2,5 Tage mit Buchenspänen kaltgeräuchert. Vorher wurde das Fleisch über zwei Wochen lang in Gewürzen und Salz eingelegt. Der Räucherofen steht nun allen Interessierten zur Verfügung. Meldet euch einfach bei uns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.