Winter auf der Rumpelhalde

Auch im Winter hat die Rumpelhalde nicht geschlafen. Wir haben fleissig kaltgeräuchert und Tiere beobachtet.
Im Dezember haben wir vom Biohof Waidhof eine ganzes Schwein bezogen, um damit auf der Rumpelhalde kaltzuräuchern. Mit den „Resten“ wie Leber, Füssen und Schnauze haben wir Leberwurst und Sülze hergestellt. Mehr Bilder und Infos dazu gibt es hier:

Im Winter 2016/2017 war die Rumpelhalde eisig kalt und vorallem gab es viel Schnee und so einige Tiere die sich dort Nachts rumtreiben:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.